05.02.2021, 19:00 Uhr

 

Mit dabei sein auf zwei meiner liebsten alpinen Führungstouren:

 

* Alpentraversale "Watzmann - Drei Zinnen"

* Meraner Höhenweg

 

Der online-Vortrag wird live via Zoom übertragen. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Chat.

Der Vortrag wird anschließend weiter online abrufbar sein.

 

 

 

 

 

 

Alpine Wanderwochen werden immer beliebter. Zwei ganz besondere Schmankerl aus dem Hauser-Programm möchte ich euch heute vorstellen.

Unter den vielen Alpenüberquerungen ist die Alpentraversale "Watzmann - Drei Zinnen" immer noch ein echter Geheimtipp. Hier trifft man kaum auf andere Gruppen. Auch die Vielfalt der Tour ist einzigartig. Beginnend vom Königsee und den wilden Wäldern im Nationalpark Berchtesgaden geht es am Watzmann vorbei in die Karstlandschaft des Steinernen Meeres. Nach einem perfekt organisierten Transfer erreichen wir die urige Trauneralm und nach einem steilen Aufstieg bald den Alpenhauptkamm, wo plötzlich der Großglockner vor uns steht. Wir umrunden den höchsten Gipfel Österreichs zur Hälfte, bevor es mit dem Bus weiter geht ins Defereggental. Hier wartet mit fast 3.000 Meter der höchste Gipfel der Tour auf uns. Die Landschaft ändert sich zuletzt aprupt vom grünen Höhenrücken des Toblacher Pfannhorns zu den schroffen Zacken der Dolomiten. Nachdem wir bisher schon verwöhnt wurden verbringen wir die letzte Nacht in der Dreischusterhütte, einem kulinarischen Höhepunkt unserer Wanderung. Erst am letzten Tag stehen dann ganz unvermittelt die markanten Gipfel der Drei Zinnen vor uns. Wenn das Wetter passt können wir diesen Anblick sogar beim Bad in einem der erfrischenden Bergseen genießen, bevor uns ein Kleibus komfortabel zurück zum Königsee bringt.

Technisch etwas leichter, aber durchaus auch sportlich verläuft die Wanderung über den Meraner Höhenweg. Er führt nördlich von Meran einmal um die Texel-Gruppe und bietet einzigartige Hütten und Landschaften. Ein Bilderbuchmotiv reiht sich an das nächste. Wir übernachten in Tradtionsgasthöfen, auf dem Eisjöchl in kleinen komfortablen Holzhütten und einem Bergbauernhof, der einem Freilichtmuseum gleicht. Teils laufen wir im Tal, dann wieder hoch oben an den Hängen des Vintschgau. Es geht über Almwiesen, durch märchenhafte Wälder und durch die 1000-Stufen-Schlucht mit ihren wilden Wasserfällen. Der Höhepunkt kommt allerdings zum Schluß. Abseits des Meraner Höhenwegs reihen sich die Spronser Seen im Inneren der Texel-Gruppe auf einem Hochplateau als eiszeitliches Relikt aneinander. Hier verbringen wir die letzte Nacht im ehemaligen Stall einer urigen Alm - ein absoluter Ort der Stille. Der letzte Tag verläuft dann zunehmend aussichtsreich über einen Gratweg. 2000 Meter über Meran erreichen wir einen traumhaften Aussichtsgipfel, bevor es hinunter geht zur Seilbahn, die uns wieder zum Ausgangspunkt zurück bringt.


 

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie sind alle Live-Vorträge bis Frühjahr 2021 abgesagt. Neue Termine für die Vortragssaison 21/22 sind in Planung.

 

Führungstouren sollten kommenden Sommer wieder möglich sein.

 


Liebe Reisefreunde,

eindrucksvolle Erlebnisse, begeisternde Multivisionsvorträge, souverän geführte Touren. Als Fotograf, Vortragsreferent und Bergwanderführer biete ich ihnen einen ganz besonderen Blick auf unsere Alpen und so manches exotische Reiseziel.


BR Plus - Das Sonntagsgespräch - Studiogast am 2. Juni 2019

Logo Bayern plus | Bild: BR


Aktuell in der BR-Abendschau - Barfuß auf den Osterfeuerberg im Februar

Hier in der Mediathek


O Sohle mio

Barfuß durchs Leben und über die Alpen

 

Neu bei Piper/Malik ab 1. März 2019

 

Unterwegs mit Deutschlands bekanntestem Barfußgeher

Martl Jung ist Abenteurer, Fotograf und leidenschaftlicher Barfußgeher. 2009 brach er zu seiner längsten Barfußwanderung auf und ging ohne Schuhe von München nach Italien: 567 Kilometer und fast 34.000 Höhenmeter in vier Wochen, über Benediktenwand, Karwendel und Dolomiten; zuletzt durchs Valpolicella bis hinein nach Verona. Die Wanderung ist der rote Faden in diesem sympathischen, zeitgemäßen Plädoyer für mehr Fußfreiheit. Anhand persönlicher Erlebnisse, mit interessanten Ergebnissen aus Medizin und Forschung zeigt Jung, wie gesund Barfußgehen ist. Er gibt wichtige Tipps und räumt mit Irrtümern auf. Wer dieses Buch liest, möchte am liebsten gleich loslaufen. Barfuß natürlich!

 

€ 20,00 [D], € 20,60 [A]
Erscheint am 01.03.2019
240 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-89029-509-1
Jetzt vorbestellen:

"Barfuß auf den Ortler" ist Teil des Films "Vorwärtsdrang"
Im November 2018 in allen Unikinos
www.tk.de/vorwaertsdrang-derfilm
Premiere: 01.11.2018 Hamburg
Filmvorführungen mit meiner persönlichen Anwesenheit:
14.11.2018 Jena
19.11.2018 Regensburg
22.11.2018 München




"WELT am Sonntag"


aktuell im "Sandsteinblogger"



neuer Vortrag "E5 - Oberstdorf - Meran"

Keine andere alpine Weitwanderung ist so beliebt wie die Route von Oberstdorf nach Meran. Ab Herbst 2016 zeige ich nach mehreren Überquerungen auf verschiedenen Routen meinen neuen Multivisions-vortrag zu diesem Teilabschnitt des E5. Neben der klassischen Überschreitung und möglichen Varianten werden sie auch ganz besondere Menschen und Geschichten am Wegesrand kennen lernen, für die es sich lohnt etwas mehr Zeit auf dieser Traumroute über die Alpen zu verbringen. Vortragsinfo


TV-Reportage "Alpen hautnah" ist online

Meine Tour "Barfuß über die Alpen" wurde im Sommer 2009 teilweise von einem Filmteam begleitet. Ausschnitte der 45-minütigen Reportage für Servus-TV sind jetzt online. Viel Spaß damit!